Das System

Das System - ein kurzer Überblick

Die aktuell bei uns auf dem Areal verwendete Version des LaZer Live Action Systemes ist die Entwicklungsstufe 9 – “RSX 3000”. Bei diesem Modell besteht noch eine Kabelverbindung zwischen Waffe und Rüstung. 

Die “RSX 3000” stellt die Basis aller folgenden Versionen dar, weil bei dieser Variante bereits alle Kinderkrankheiten so weit gelöst wurden, dass  Erweiterungen sauber darauf aufgebaut werden können. Hier steht der Sicherheitsaspekt in punkto einwandfreier Funktionalität absolut im Vordergrund. 

Momenatan wird gerade Version 11 mit eingebunden, die schon maximal kabelfrei funktioniert. Sie ist auch bereits bestens geeignet, in verschiedene Rüstungssysteme integriert zu werden, obwohl diese Rolle eigentlich für die neuseste Version gedacht ist, an der wir gerade mit Hochdruck arbeiten.  Version 12 trägt dann alle nötigen technischen Erweiterungen in sich, um wirklich jede mögliche Spielart programmierbar oder physisch zu integrieren.

Lazer Live Action System Vers 11 Prototype

Die "RSX 3000" (Version 9) - das System

Die RSX 3000 ist die Simulation einer in der Zukunft verwendeten Schildeinheit mit einem Projektilabsorbtionsfeld und einem Schutzenergieschild sowie einer direkt angekoppelter Gauss-Laser-Pistole.

Ein Treffer wird durch eine Vibration der Rüstung simuliert. Die Schildenergie wird dabei heruntergezählt, was auf dem Display an der rechten Brustseite auch abgelesen werden kann.

Gleichzeitig leuchten die Schulterembleme auf und der Schild fährt hoch, so dass eine gewisse Zeit lang kein weiterer Treffer -aber auch kein eigener Schuss- möglich ist.

Die Deaktivierungszeit wird im Display der Pistole angezeigt. Beim Wiedereintritt ins Spiel vibriert die Rüstung kurz und es werden im Pistolen-Display erneut im Wechsel die Schuss- und Rüstungsenergie angezeigt. Die Rüstungsenergie ist dabei durch zusätzliche Punkte unten im Display gekennzeichnet, um im Eifer des Gefechts das Ablesen zu vereinfachen.

Bei der Schuss-Simulation spürt man die Schussenergie durch starken Vibrationsrückstoß der gesamten Pistole. Parallel wird ein IR-Signal und ein ungefährlicher Klasse-2-Laserstrahl aktiviert.

Im Display der Sendeeinheit kann man die restliche Schussenergie ablesen. Nach dem ersten erhaltenen Treffer wird dort abwechselnd Schuss- und Schildenergie angezeigt. 

Die Schildenergie ist mit zwei Punkten unter der Anzeige markiert. Mit dem Umschalter an der Seite kann man zwischen Einzelschuss, Dreier-Feuerstoß und Dauerfeuer umschalten.

Wenn Du über das Fortschreiten der Entwicklungen und unsere geplante IndiGogo Kampagne informiert bleiben willst, dann trag Dich doch bitte in unseren Newsletter rechts ein!

Scroll Up
de_DE_formalDE
en_USEN de_DE_formalDE